Zahlen und Fakten

Zahlen und Fakten

Im Thurgauer stehen 7 bis 8 Millionen Kubikmeter Holz. Der Thurgauer Wald produziert pro Sekunde 5.55 dm3 Holz, das ist etwa soviel wie ein Fussball.

Im Thurgau gibt es 30 Waldreservate mit einer Gesamtfläche von ca. 1850 Hektaren, dies sind 9.25% der ca. 20'000 Hektaren des Gesamten Thurgauer Waldes.

Der Nadelholzanteil am Vorrat beträgt ca. 53 Prozent. Die häufigste Baumart mit 33 Prozent ist die Fichte gefolgt von der Buche mit 19 Prozent. An dritter Stelle kommt die Esche mit 11 Prozent. Weiter wichtige Baumarten im Thurgau sind die Tanne mit 10 Prozent und die Eiche mit 8 Prozent. 

56 Prozent der Thurgauer Waldfläche gehören ca. 8'500 privaten Waldeigentümern. Der Anteil an Privatwald liegt damit deutlich über dem Schweizerischen Durchschnitt von 30 Prozent. Die restlichen Waldflächen gehören öffentlichen Besitzern (Bund, Kanton, Bürgergemeinden, Politische Gemeinden, Korporationen). Der grösste Waldbesitzer ist der Kanton Thurgau mit 1'377 Hektaren Wald.